Südafrika – Ein Reisebericht

Veröffentlicht am |

Teile diesen Beitrag mit Freunden

Manch einer von euch wird sich vielleicht erinnern. Während der WM2010 gab es ein großes Amarula Gewinnspiel mit einer exklusiven Südafrika Reise als Hauptpreis. Zu den glücklichen Gewinnern gehört damals das Ehepaar Ehrentreich, welches wir im März 2011 auf die Reise nach Südafrika schicken durften. Manfred Ehrentreich, mittlerweile ganz und gar Südafrika Fan, war so freundlich uns den folgenden Reisebericht zu schreiben.

Am 05.03.2011 abends ging es los mit South African Airlines von München nach Johannesburg. Nach einem über 10stündigen Flug kamen wir am Samstagmorgen wohlbehalten an und wurden von einem Mitarbeiter der Reiseagentur empfangen und zu einem Hotel im Vorort Sandton gebracht. Da der lange Flug eher wenig erholsam war, nutzten wir den ersten Tag in Südafrika, um uns etwas zu regenerieren und uns an das Land zu gewöhnen. Natürlich war der Linksverkehr sogar beim Spazierengehen etwas gewöhnungsbedürftig, aber es funktionierte dann doch ganz gut. Die ersten Eindrücke waren sehr positiv, die Menschen waren freundlich, das Essen und der Wein waren sehr gut und das Wetter meinte es gut mit uns.

Sehr gut versteckt 😉

Am Montagmorgen startete dann die Rundreise „Panorama Südafrika“. Unsere Gruppe bestand aus 3 Paaren und dem Reiseführer, wir verstanden uns von Anfang an großartig, somit konnten wir einer tollen Urlaubswoche entgegensehen. Obwohl wir teilweise sehr früh geweckt wurden und manchmal erst spät zu den Unterkünften kamen, konnten wir ausschließlich positive Eindrücke mitnehmen. Landschaft und Natur waren großartig, die Tierwelt faszinierend und die Unterkünfte sehr gut ausgewählt. Bei den Safaris und den Fahrten an den nächsten Tagen in der Region im und um den Krüger Nationalpark kamen wir den „Big Five“ von Südafrika (Büffel, Elefant, Löwe, Nashorn und Leopard) viel näher als wir erwartet haben und auch von der restlichen Tierwelt waren wir begeistert. Höhepunkt war der Aufenthalt im Makalali Private Game Reserve, einem privaten Wildreservat, in dem manche „wilde Tiere“ bis an die Haustüre kamen. Hierbei handelte es sich zwar nicht um die „Big Five“, aber vor den Affen auf der Terrasse war gar nichts sicher.

Am Donnerstag hatten wir dann eine lange Strecke vor uns, die uns unter anderem durch das Königreich Swasiland führte. Wir besuchten dort eine Familie „irgendwo im Nirgendwo“ und konnten uns ein Bild machen, wie die Menschen dort leben. Überrascht waren wir, wie gut organisiert und sauber die Hütten im Inneren waren. Obwohl sie nach unseren Maßstäben eher ärmlich wirkten, gab es eigentlich alles, was man so zum Leben braucht und die Menschen waren freundlich und strahlten Lebensfreude und Zufriedenheit aus und die Freude der Kinder über die mitgebrachten kleinen Geschenke wird im Gedächtnis bleiben. Weiter ging es dann an die Ostküste Südafrikas an den Indischen Ozean mit wunderbaren menschenleeren Stränden. Leider war jedoch wenig Zeit, um das auch richtig zu genießen.

Spitzmaulnashorn (Black Rhino)

Der Freitag war dann der letzte Tag der Rundreise. Zuerst stand eine Bootsfahrt auf dem Programm, bei der wir wieder Krokodile, Flusspferde und viele weitere Tiere sehen konnten. Danach im Hluhluwe Game Reserve kamen wir noch mal in den Genuss, Elefanten aus allernächster Nähe zu beobachten, bevor wir die letzte Etappe nach Durban in Angriff genommen haben. Abends kam unsere Gruppe dann zu einem Abschiedsessen zusammen, bevor sich unsere Wege trennten und die Urlaubswoche zu Ende ging.

Ehepaar Ehrentreich

Wir freuen uns, dass den Ehrentreichs unser Heimatland so gut gefallen hat und bedanken uns ganz herzlich für den Reisebericht und die tollen Bilder.

Amarula

Aus Südafrika, dem Land der Elefanten und der exotischen Früchte, kommt Amarula - der milde Cream aus der wilden Marula-Frucht. Hier im offiziellen Amarula Blog stellen wir dir unseren einzigartigen Likör und leckere Drink- und Dessertrezepte mit Amarula vor.
Amarula

Lass uns einen Kommentar da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML Attribute und Tags können verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>