Amarula Podcast Episode 3: Von der Frucht zum Likör

Veröffentlicht am |

Teile diesen Beitrag mit Freunden

Wie kleine Schiffe in die Flasche kommen, wissen bestimmt schon alle. Aber wie kommt die Marula-Frucht in die Flasche? In der frischen Episode 3 des Amarula Podcast wollen wir den Weg von der Frucht in Südafrika bis in unsere Gläser verfolgen. Über die Frucht haben wir schon beim letzten Mal einiges gelernt: Klein, oval und gelblich sieht sie aus, das Fruchtfleisch umgibt einen festen Kern. Die Einheimischen in der Provinz Limpopo sammeln die Früchte zur Erntezeit. Caroline Snyman, die in Südafrika für Amarula arbeitet, wird uns in dieser Folge den Weg der Marula-Frucht in die Flasche genau erklären.

Natürlich ist diesmal auch wieder unser Barkeeper Tom Stock mit einem hervorragenden Rezept dabei. Diesmal gibt es mit der „Amarula Coffee Surprise“ einen Koffein-Kick der ganz besonderen Sorte.

Die „Amarula Coffee Surprise“:
Ihr schüttet Filterkaffee auf, vier Tassen, nehmt 50 Milliliter Schlagsahne, 60 Milliliter Amarula Cream, acht Marshmallows (bekommt ihr im Supermarkt), vier Teelöffel brauner Zucker und Schokoladenpulver. Alle Zutaten gebt ihr in eine Tasse, verrührt sie gut und wahlweise könnt ihr oben noch mal eine Sahnekrone aufsetzen und mit Schokoladenpulver bestreuen. Dieser Drink eignet sich perfekt um in die Gänge zu kommen, wenn ihr müde seid oder mal ein bisschen abgespannt.

Amarula Podcast

Amarula Podcast Episode 3 hören

Den Amarula Podcast findet ihr auch per iTunes unter folgendem Link:
http://itunes.apple.com/podcast/amarula-podcast-zur-wm-2010/id372184640

Amarula

Aus Südafrika, dem Land der Elefanten und der exotischen Früchte, kommt Amarula - der milde Cream aus der wilden Marula-Frucht. Hier im offiziellen Amarula Blog stellen wir dir unseren einzigartigen Likör und leckere Drink- und Dessertrezepte mit Amarula vor.
Amarula

Lass uns einen Kommentar da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML Attribute und Tags können verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>