Reisetipp: Das Basotho Cultural Village

Veröffentlicht am |

Teile diesen Beitrag mit Freunden

Südafrika hat weit mehr als schöne Landschaften und hervorragenden Amarula zu bieten. Gerade die kulturelle Vielfalt der Regenbogennation wirkt beeindruckend auf Besucher des Landes. Zu den vielen, aber äußerst sehenswerten Möglichkeiten der kulturellen Begegnung gehört das Basotho Cultural Village.

Im Basotho Cultural Village, gelegen in den Maluti-Bergen des Eastern Free State, kann der Besucher die Traditionen und Bräuche der South Sotho hautnah erleben.
Am Fuße der majestätischen Maluti Mountains schmiegt sich das Basotho Cultural Village in die Landschaft. Es gewährt dem Gast einen tiefen Einblick in das Leben der South Sotho (Südlichen Sotho): Sorgfältig werden hier die Traditionen und Bräuche dieses faszinierenden Volkes aufrechterhalten und zu neuem Leben erweckt.

Basotho Cultural Village Südafrika

Der Versammlungsplatz
Der beste Ausgangspunkt für eine Tour ist der „Khotla“, der Versammlungsplatz der Männer. Ein Besuch ist nur mit einem Führer möglich, da man das Dorf des Chiefs nicht ohne dessen Erlaubnis betreten kann. Doch dann bringt der Stammesoberste seine Gastfreundschaft deutlich zum Ausdruck: Er bietet dem Besucher einen Schluck des traditionellen Bieres an. Anschließend kann man den Klängen traditioneller Instrumente wie der Lesiba lauschen und an einem Maraba-raba-Spiel teilnehmen.

Die Knochen werfen
Begleitet von den natürlichen Rhythmen der Frauen, die unter freiem Himmel Mais mahlen und Getreide sieben, geht es weiter zu den Häusern der ersten, zweiten oder dritten Frau des Chiefs. Farbenfrohe Kleider und Tänze gehören genauso zum alltäglichen Bild wie die Großmütter, die die jungen Mädchen um sich scharen, um sie mit Rätseln, Mythen und fantastischen Geschichten in das alte Brauchtum einzuführen.
Die nächste Station ist der Ngaka, der traditionelle Heiler: Er wirft Knochen und deutet so die Zukunft des Besuchers.

Die Hütten der Basotho
Die farbenfroh gestalteten Hütten des Basotho Cultural Village zeigen, wie sich Stil und Lebensart der South Sothos vom 16. Jahrhundert bis zum heutigen Tag verändert haben. Auch bei einer Fahrt durch den Eastern Free State kann der Reisende solch typische Sotho-Hütten sehen, die von den Frauen sorgfältig verziert wurden.
Eine der Hütten beherbergt eine Galerie mit Arbeiten heimischer Künstler und einer Foto-Dauerausstellung über die Entwicklung des Dorfes. Der angrenzende Shop präsentiert eine große Auswahl an Kunst und Kunsthandwerk der Basotho.

Der Matlakeng Herbal Trail
Eines der Highlights des Basotho Cultural Village ist ein einfacher zweistündiger Naturpfad, der sich durch das typische Grassveld schlängelt, vorbei an imposanten Sandsteinklippen und quer über klare Bergbäche.

Begleitet werden die Besucher von einem Umweltsoziologen und einem traditionellen Heiler, beides Spezialisten für die Bestimmung der vielfältigen Gräser, Wurzeln, Kräuter, Blätter und Rinden. Diese Naturprodukte finden unterschiedlichste Verwendung – für Rituale ebenso wie für die Zubereitung von Heilmitteln gegen Leiden aller Art, von Zahnschmerzen bis hin zu Geschlechtskrankheiten. Zerstampfte Blätter werden bei Kummer eingesetzt, gemahlene Wurzeln gegen Augen- und Ohreninfektionen, und zerkaute Blätter in den Wind gespuckt, um Blitze abzuwehren.
Unterwegs sieht der Besucher gut erhaltene Felsmalereien alter Buschmänner, die Elen-Antilope, Nashorn, eine Giraffe und einen Löwen auf Beutejagd darstellt. Mit etwas Glück zeigt sich auch einer der seltenen Bartgeier oder Malaienadler: Sie nutzen die Thermik, um sich hoch in die Lüfte zu erheben.

Ein echtes Erlebnis: Basotho-Ponys
Wer etwas mehr Zeit mitbringt, sollte sich einen Ausritt auf einem der trittsicheren Basotho-Ponys nicht entgehen lassen.
Die vierstündige geführte Tour beginnt beim nahe gelegenen Brakvlei Farmhouse und hat die reizvollsten Punkte des Qwaqwa-Nationalparks zum Ziel. Naturfreunde können hier Wildtiere wie Springbock, Elen-Antilope, Blessbock, Kuhantilope, Bleichböckchen (Oribi), Ducker, Rehantilope, Bergriedbock und Burchell-Zebra bewundern.

Lieder und Tänze
Den krönenden Abschluss des Besuchs bildet ein traditionelles Basotho-Essen im Sandstein-Amphitheater, begleitet von Akkordeon- und Trommelklängen – ein unvergessliches Erlebnis in einem wahrhaft majestätischen Ambiente.

Interesse geweckt?

Ein Besuch des Basotho Cultural Village wird schnell zu einem unvergesslichen Erlebnis. Für mehr Informationen zu Südafrika im Allgemeinen und diesem Reiseziel im Speziellen, kannst du jederzeit die netten Kollegen von South African Tourism kontaktieren. Hier wird dir gerne und kompetent weitergeholfen. Zur Website von South African Tourism geht´s hier -> klick!

Amarula

Aus Südafrika, dem Land der Elefanten und der exotischen Früchte, kommt Amarula - der milde Cream aus der wilden Marula-Frucht. Hier im offiziellen Amarula Blog stellen wir dir unseren einzigartigen Likör und leckere Drink- und Dessertrezepte mit Amarula vor.
Amarula

Lass uns einen Kommentar da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML Attribute und Tags können verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>