Alle Beiträge von Amarula Deutschland

MarisaHampe1

Reisefotografin Marisa Hampe auf den Spuren von Name Them Save Them

Von | Amarula | Keine Kommentare

Marisa Hampe ist eine deutsche Reisefotografin, die auf ihrem Instagram-Kanal ihre Follower mit auf die Reise an die faszinierendsten Orte der Welt nimmt. Stets im Mittelpunkt: die Beziehung zwischen Mensch und Natur, die sie in eindrucksvollen Bildern festhält. Von Amarula und WildlifeDirect wurde sie nach Kenia in den Amboseli-Nationalpark eingeladen, um die Hintergründe der internationalen Name Them Save Them Aktion kennen zu lernen. Der Amboseli-Nationalpark ist einer der letzten Orte, an denen der afrikanische Elefant geschützt und in natürlicher Umgebung in einer Herde leben kann. Das Ziel der Reise: weltweit für das Thema Elfenbeinraub sensibilisieren und so den afrikanischen Elefanten vor der Ausrottung schützen. Wir sprechen mit Marisa über ihre Erfahrungen auf der Reise…

Mehr lesen

3new

Name Them Save Them: Gewinne deinen Elefanten als Origami-Kunstwerk

Von | Amarula | Keine Kommentare

Anfang des Jahres haben wir bereits über die aktuelle Amarula Name Them Save Them Tierschutzaktion auf dem Blog berichtet: Amarula setzt sich gemeinsam mit WildlifeDirect für den Schutz der afrikanischen Elefanten ein. Teil der Aktion zu werden und aktiv beim Schutz der sanften Riesen zu helfen, kann dabei jeder Einzelne: In einer extra für diese Aktion erbauten digitalen Savanne kannst du dir unter www.amarula.com/trust einen Elefanten aussuchen und ihn mit bunten Mustern gestalten. Benennst du deinen Elefanten und teilst ihn anschließend auf deinem Instagram oder Facebook Kanal, spendet Amarula pro geteiltem Elefanten 1 US-Dollar an WildlifeDirect.

Mehr lesen

Yatana_blog

Yatana Düsseldorf

Von | Amarula | Keine Kommentare

Wer im kalten, grauen Februar ganz dringend die warme Sonne Afrikas spüren will, findet sie im Yatana in Düsseldorf. Das kleine Restaurant auf der Worringer Straße serviert traditionelle eritreisch-äthiopische Küche nicht auf Tellern, sondern in riesigen, bunten Körben.

Sowohl Vegetarier als auch Freunde deftiger Fleischgerichte kommen im Yatana voll auf ihre Kosten.

Abgerundet werden die Speisen im Yatana durch eine Auswahl von Weiß- oder Rotweinen aus Südafrika und Deutschland. Als Digestiv stehen außerdem afrikanischer Honigwein und natürlich Amarula auf der Karte, um den Abend entspannt ausklingen zu lassen.

Mehr Infos zum Yatana Düsseldorf

 

marula

Der Februar leuchtet gelb

Von | Amarula | Keine Kommentare

Spürt ihr gerade auch den Jahresanfangs-Blues? Die festlichen Weihnachtstage sind vorbei und bis die ersten grünen Knospen zu sehen sind, dauert es noch einige Wochen. Im Februar sehnen sich viele von uns schon nach dem Frühling mit seinen wärmenden Sonnenstrahlen und den längeren Tagen. In Südafrika herrscht im Februar hingegen Hochsommer. Die Sonne strahlt vom Himmel, und die Ernte der Marula-Frucht, aus der euer Lieblingslikör gewonnen wird, läuft auf Hochtouren. Der Marula-Baum wächst wild im subäquatorialen Afrika. Sind die Früchte reif, färben sie sich leuchtend gelb und fallen zu Boden, wo sie von Erntehelfern aufgelesen und zur nächsten Sammelstelle gebracht werden.

Die Früchte werden zunächst entsteint und zu Marula-Mus zermahlen. Dieses wird in großen Kupferkesseln in den Kellern der Distillers Corporation in Stellenbosch vergoren, bis Marula-Destillat entsteht. Das ist die Basis für Amarula. Das Destillat reift dann noch einmal zwei weitere Jahre in Eichenfässern – so nimmt es warme Holzaromen an. Zu guter Letzt wird es dann mit Sahne verfeinert, und dann schmeckt Amarula so, wir ihr ihn liebt – cremig, fruchtig und lecker exotisch.

Wenn euch also die grauen Tage auf die Laune schlagen – träumt euch einfach ans andere Ende der Welt.

Für alle, die nicht nur träumen möchten, verlost Amarula gemeinsam mit South African Tourism eine Traumreise nach Südafrika. Weitere Infos sowie die Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

elefant_appreciation_day

Name them, save them: mit Amarula und WildlifeDirect gemeinsam gegen die Wilderei von Elefanten

Von | Amarula, Südafrika | Keine Kommentare

Sie sind bekannt als die größten lebenden Landtiere der Welt und gelten als loyale, friedliebende Dickhäuter mit einem sehr ausgeprägten Gedächtnis. Die Rede ist von Elefanten – den sanften Riesen aus der Ferne. Besonders der afrikanische Elefant gehört für viele untrennbar zur afrikanischen Kultur und dem Erbe des Kontinents – sie sind das Wahrzeichen der Savanne und Steppe.

Was viele jedoch nicht wissen: Mit 400.000 afrikanischen Elefanten sind die exotischen Tiere stark vom Aussterben bedroht. Alle 15 Minuten wird ein Elefant durch Elfenbeinwilderei getötet – der grausame Tod eines majestätischen Tieres für Schmuck. Experten gehen davon aus, dass diese Spezies im Jahr 2030 ausgestorben sein wird. Eine erschreckende Nachricht, die Handeln fordert.

Amarula setzt sich bereits seit 2002 im Rahmen des Amarula Trust für den Schutz des afrikanischen Elefanten ein, der das unverkennbare Markenzeichen des Amarula Sahnelikörs ist. Ergänzend wurde gemeinsam mit WildlifeDirect, einer afrikanischen Tierschutzorganisation, die Kampagne „Name them, save them“ umgesetzt, die die grauen Dickhäuter noch einmal von einer ganz anderen Seite zeigt: Elefanten sind nicht nur sanft, loyal und haben ein erstaunliches Gedächtnis – sie sind auch in vielen anderen Dingen dem Menschen ähnlicher als es die meisten wissen. So hat jeder Elefant eine ganz eigene, spezielle Persönlichkeit, genauso wie der Mensch. Sie spielen miteinander, kümmern sich bei Verletzungen und bringen einander etwas bei. Der Grundgedanke dieser Kampagne ist ein bildlicher: ein Tier mit Namen wird zum Freund, den man besonders schützen möchte.

Amarula beleuchtet mit der „Name them, save them“ Kampagne diese menschliche Seite der Elefanten und ruft sehr emotional zum Schutz der Dickhäuter auf, an dem auch ihr teilnehmen könnt: Besucht einfach www.amarula.com/trust und taucht ein in die virtuelle Savanne Afrikas. Sucht euch einen digitalen Elefanten aus, den ihr anschließend mit typisch afrikanischen Mustern schmücken und ihm einen Namen geben könnt. Teilt ihr euren bunt gestalteten Elefanten anschließend auf Facebook, spendet Amarula pro geteilten Elefanten 1 US-Dollar an WildlifeDirect zum Schutz der afrikanischen Elefanten.

Ganz im Sinne der Kampagne heißt es nun: Elefanten vergessen nie – jetzt ist es an uns, sie nicht zu vergessen und dabei zu helfen, den Elfenbeinhandel zu stoppen und die Elefanten zu schützen.

Baby

Mädchen oder Junge? Was Babies mit dem Marulabaum zu tun haben

Von | Südafrika | Keine Kommentare

Einiges haben wir euch ja bereits zum Marulabaum und der Frucht, aus der Amarula hergestellt wird, erzählt. Hier könnt ihr zum Beispiel noch mal alles über die pflegende Wirkung oder die Vorliebe der Elefanten für die süßen Früchte nachlesen. Heute wird es aber regelrecht romantisch. Was Hochzeiten, Babies und der Marulabaum miteinander zu tun haben? In Südafrika einiges! Denn dem Marulabaum werden in diesem Zusammenhang gleich mehrere Wirkungen und Eigenschaften nachgesagt. Zum einen eine aphrodisische Wirkung, die sich durch die Überfülle an Früchten des Baumes erklärt: Nur der weibliche Marulabaum trägt im Februar, dem Hochsommer in Südafrika, Früchte – in manchen Jahren bis zu zwei Tonnen. Damit gilt der Baum als eines der bekanntesten Fruchtbarkeitssymbole bei afrikanischen Stämmen. Und auch die Ehe wird oft traditionell unter einem Marulabaum besiegelt – die Beständigkeit und Fruchtbarkeit, die dem auch als Hochzeitsbaum bezeichneten südafrikanischen Gewächs nachgesagt wird, soll sich dadurch auch in den Ehen wiederfinden. Doch damit nicht genug: Werdende Mütter des Venda-Volkes essen die gemahlene Rinde des Baumes, um das Geschlecht ihres Kindes zu beeinflussen– die Rinde eines Baumes mit männlichen Blüten soll einen Jungen heranwachsen lassen, während der weibliche Baum die Geburt eines Mädchen begünstigen soll.

Die Verehrung des Baumes und die Mythen, die sich um ihn ranken, sind nicht zuletzt auch durch seine vielseitige Nutzung zu erklären. Ob zur Herstellung von Möbeln, Marulabier, Pflegeprodukten oder eben auch Amarula – der Marulabaum ist für die Südafrikaner von großer Bedeutung.

Paul-Mitchell

Geschmeidige Haare „made in Africa“ – Gewinnt exklusive Haarpflegesets mit luxuriösem Marulaöl von Paul Mitchell

Von | Südafrika | Keine Kommentare

Wir vom Amarula-Team sind große Fans eines gepflegten Verwöhn-Abends. Genüsslich in einer warmen Badewanne voll cremigem Schaum versinken und einfach entspannen – manchmal muss es einfach „Me Time“ sein. Was Pflegeprodukte angeht, hütet Afrika eine ganze Reihe an Beauty-Schätzen. Zu den absoluten Klassikern gehören Kakao- und Sheabutter – sie pflegen trockene Haut wieder geschmeidig. Aber auch Honig und Bienenwachs sind Beauty-Inhaltsstoffe, die in Afrika produziert und in Produkten wie Lippenpflegestiften oder Gesichtsmasken verwendet werden. Nachdem Arganöl aus Nordafrika in den letzten Jahren den Thron unter den Schönheitselixieren für sich beanspruchte, geht mit Marulaöl nun ein neuer Stern am Beauty-Himmel auf.

Marulaöl wird aus dem Kern der Marulafrucht gewonnen, die Amarula seinen einzigartigen fruchtigen Geschmack verleiht. Wir haben euch hier schon von der Herstellung von Marulaöl berichtet. Besonders mögen wir im Moment die Serie MarulaOil von Paul Mitchell, die ganz neu auf dem Markt ist. Mit einem zarten Duft, luxuriösen Konsistenzen und phantastischer Pflegewirkung ist sie ein echtes Highlight für unsere Pflege-Routine. Und ihr habt jetzt die Möglichkeit, eins von drei kompletten MarulaOil-Sets, bestehend aus Shampoo, Conditioner, Maske, Treatment Oil und Treatment Oil Light, im Wert von je 200 Euro zu gewinnen! Schaut dafür einfach ab Mitte Juni auf unserem Facebook-Auftritt vorbei und mit etwas Glück gehören die Prachtstücke von Paul Mitchell bald euch.

Amarula-Fondue-Fantasie

Sommerfeeling mit dem Amarula Schoko-Fondue

Von | Amarula | Keine Kommentare

Der Sommer naht mit großen Schritten, einige sonnige Tage hatten wir ja bereits. Das bedeutet auch: leckeres, saisonales Obst, das einem schon beim Anblick das Wasser im Mund zusammen laufen lässt. Für diejenigen unter euch, die es gerne fruchtig und süß mögen, haben wir das perfekte Sommer-Fondue, das im Gegensatz zu den klassischen Varianten mit Käse oder Öl etwas leichter und vor allem fruchtig daherkommt.

Hier geht es zur Amarula Schoko-Fondue Anleitung

Southern-Belle-Pflaumen_kl

Marinierte Southern Belle Pflaumen

Von | Amarula | Keine Kommentare

Saftig und fruchtig süß-sauer kennen wir sie: die Pflaume. Mehr als 2.000 verschiedene Sorten gibt es mittlerweile weltweit und eine davon ist die südafrikanische Southern Belle, die durch ihre dunkle Farbe und das intensive Aroma besticht. Perfekt, um sie mit Amarula zu einer fruchtigen Nachspeise zu verarbeiten. Wie wäre es zum Beispiel mit marinierten Southern Belle Pflaumen an sahniger Zabaione?

Hier gehts zum Rezept

Der Amarula Newsletter liefert dir alle Infos rund um Amarula direkt und frisch in deine Inbox. Natürlich kostenlos, unverbindlich und jederzeit wieder abbestellbar.

JETZT DEN AMARULA NEWSLETTER ABONNIEREN

STAY TUNED